Pflanze des Jahres – Facettenreiches Basilikum

11. Mai 2021

Pflanze des Jahres – Facettenreiches Basilikum

Seine unvergleichlichen Aromen und Düfte machen Basilikum rund um den Globus zu einem der beliebtesten Küchenkräuter. Weniger bekannt ist, dass Basilikum eine reiche Palette an verschiedenen Geschmacksnoten bietet. Und: Auch Bienen und andere Insekten «fliegen» auf blühendes Basilikum.

Es ist spannend, unter den verschiedenen Basilikum-Sorten und Geschmacksnoten seine liebsten zu küren und auszuprobieren, welche am besten zu welchen Gerichten passt. In den Schweizer Gärtnereien und Gartencentern ist eine überraschende Basilikum-Vielfalt aus Schweizer Produktion zu entdecken.

Allen Basilikum-Arten und -Sorten gemeinsam ist, dass sie einen warmen, geschützten Standort und einen regelmässig feuchten Wurzelballen benötigen. Am besten gedeihen die Pflanzen an einem sonnigen bis halbschattigen Platz, der über Mittag vor intensiver Sonneneinstrahlung geschützt ist. Erst nach Mitte Mai, wenn die Gefahr kalter Nächte vorüber ist, sollte Basilikum ins Freie gestellt werden. Bei guter Wasser- und Nährstoffversorgung können die Pflanzen regelmässig genutzt werden. Bei der Ernte werden nicht einzelne Blätter abgezupft, sondern ganze Triebe oberhalb eines Blattpaares abgeschnitten. Dort bilden sich wieder neue Triebe und das Basilikum bleibt vital und gesund. Basilikum sollte nur frisch verwendet werden. Beim Trocknen gehen viele Aromen verloren und beim Kochen verändern sie sich. Basilikum wird deshalb warmen Speisen erst ganz zum Schluss beigegeben.

Weiterführende Informationen zu Basilikum finden Sie hier.

Genoveser Basilikum

Genoveser Basilikum. Zarte, grosse, leuchtend grüne Blätter. Der Klassiker für Insalata Caprese und viele andere mediterrane Gerichte. Bevorzugt Temperaturen über 20°C. Wuchshöhe bei optimalem Standort bis 70 cm. Strauch-Basilikum.

Strauch-Basilikum

Strauch-Basilikum. Schmeckt wie Genoveser, Pflanze ist aber viel robuster. Triebe von unten her verholzend. Sorten mit rötlich-violetten Blättern und lila Blüten sowie mit grünen Blättern und weissen Blüten erhältlich. Sehr reich blühend. Bienenmagnet! Unbedingt ausprobieren!

Thai-Basilikum

Thai-Basilikum. Typisches, an Anis und Lakritz erinnerndes Aroma. Findet vor allem in der asiatischen Küche Verwendung. Blatt fester als bei mediterranen Typen. Violette Blütenstände mit lila Blüten.

Griechisches Basilikum

Griechisches Basilikum. Sehr kleinblättriges, dicht und kompakt wachsendes Basilikum. Blättchen werden als Ganzes verwendet. Ist auch als apartes Hochstämmchen erhältlich. Dazu wird Griechisches Basilikum auf eine kräftig wachsende Unterlagssorte veredelt (gepfropft).

Weissbuntes Strauch-Basilikum

Weissbuntes Strauch-Basilikum 'Pesto Perpetuo'. Gut verzweigter, straff aufrechter Wuchs. Weniger stark blühend als die anderen Strauch-Basilikum. Angenehmes Aroma und attraktive weiss-grüne Panaschierung. Ein optisches Highlight im Basilikum-Sortiment.

Zitronen-Basilikum

Zitronen-Basilikum. Zählt zu der Gruppe der Thai-Basilikum und ist in Wuchs- und Blattform ähnlich. Neben den klassischen Basilikum-Noten kommt ein erfrischendes Zitrusaroma zum Tragen. Besonders gut zu Thai-Suppen und Fischgerichten.

Purpur-Basilikum

Purpur-Basilikum. Bezüglich Wuchs und Aroma mit Genoveser und/oder 'Marseillaise' vergleichbar. Blattfarben Purpur bis Schwarzviolett. Auch Sorten mit grün-violett gefleckten Blättern erhältlich.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen